XIM-Dschungel-Web

 

E learning course designed like a treasure hunt – image no. 1: Paragraph Jungle

***

E-Learning-Kurs wird mit Cartoons zur Schatzsuche

In den vergangenen Monaten hatte ich das Glück, für das Wiener Unternehmen Ximes den zertifizierten E-Learning-Kurs zum Thema Gleitzeit gestalten zu dürfen.

Das Projekt wurde gemeinsam mit Red Ma Web Evemts KG, den Spezialisten für E-Learning und Blended Learning, umgesetzt.

Wie lässt sich ein E-Learning Kurs ansprechend und unterhaltsam gestalten?

Gemeinsam mit Ximes entstand die Idee einer Schatzsuche. Insgesamt vier Themenblöcke wurden in Form von Erlebnisbildern aufbereitet.

Als Motiv Nummer 1 (Bild oben) wurde Der Paragraphendschungel etnwickelt – eine humoristische Namensgebung angesichts der sehr umfangreichen rechtlicher Vorschriften.

Paragraph-Image

Im E-Learning-Kurs können die KursteilnehmerInnen in die Bilder „eintauchen“. Beim Näherzoomen erscheinen die Kursinhalte – portionsweise über das gesamte Bild verteilt. Ein Farbleitsystem dient als Markierung, wo es diese „Schätze“ zu entdecken gibt.

Diamanten-image

Die weiteren Erlebnisbilder:

Motiv 2: Berg an Praxisfragen

E-Learning-Erlebnisbild-2

Motiv 3: Durch die Steuerungsklippen

E-Learning-Erlebnisbild-3

Motiv 4: Risiko- & Potenzial-Fluss

E-Learning-Erlebnisbild-4

Controlling-Cartoon-NEU

Controlling – wie erklär ich’s meinen Kunden?

Die Idee zum Controlling-Cartoon entstand während eines Telefonats mit Aleida Bos, Inhaberin von BOS-Controlling, wo sie zum ersten Mal den Vergleich zog:

„Controlling ist für das Unternehmen, was die Vorsorgeuntersuchung für den Menschen ist.“

Damit war die Idee geboren. Im darauffolgenden Kreativprozess entstand das obige Motiv. Es kommt in Präsentationen, Foldern und online zum Einsatz.

Nicht nur für Großunternehmen!

Die selbstständige Controllerin Aleida Bos bietet mit ihrem Unternehmen BOS-Controlling professionelle Controlling-Leistungen speziell für Kleinunternehmen an.

Keine Animation im strengen Sinn, aber eine originelle Präsentationsform: Der Cartoon wurde in einer Animations-App zu einem Mini-Film umgewandelt, bei dem sich die einzelnen Striche in ihrer Original-Reihenfolge aufbauen.

***

Anspruchsvolles Wissen spielerisch vermitteln

In diesem Fall ging es um die Gestaltung eines Planspiels zum Thema Energiemanagement. Dabei sollte eine Cartoon-Figur in der Rolle der Energiemanagerin durch 12 Themenblöcke führen.

1. Schritt:  “Cartoon-Casting” – die Jury bestand aus dem Projektteam von Power Solution.

Wissen-spielerisch-vermitteln-Isolde-Cartoonfigur-Bild

Wissen-spielerisch-vermitteln-Kleidung

2. Schritt: Entwicklung von aussagekräftigen Bildideen – hier zum Themenblock Management Review: Energiemanagerin Isolde entscheidet gemeinsam mit dem Management, welche Maßnahmen umgesetzt werden.

Planspiel-Skizze

3. Schritt: Ausarbeitung der Zeichnungen – a) Das fnale Motiv s/w (mit Isolde in Variation D 1,2,10 aus dem Casting)

Planspiel-Ausarbeitung-sw

b) …und hier in der vom Kunden inspirierten “Tafel-Optik”, aus der in Folge der obige mp4 Minifilm entstand.

Wissen spielerisch vermitteln-Planspiel

Das Energiemanagment Planspiel mit Cartoons wurde von bei der Pilotveranstaltung von Power Solution am 1. Juni 2017 präsentiert. Dabei kamen die Cartoons als Zeichnngen und auch als Mini-Filme zum Einsatz.

Die Animationen wurden mit der App Animation Creator HD auf dem iPad erstellt. Für Android Geräte gibt es ebenfalls eine Vielzahl an teils sogar kostenlosen Apps.

Und wer auch die Cartoons selber gestalten möchte, kann sich einmal diese kostenlosen Cartoon-Making-Tools anschauen.

 

Teaser mit Live Aufnahmen und Cartoons

“There is nothing that gives me more pleasure than to see people and organizations reach their full potential.” (Michael Boyle)

In diesem Teaser präsentiert der Unternehmensberater Michael Boyle von einer typischen Herausforderung für Unternehmen.

Dabei zeigt sich ein ganz klarer Vorteil und Mehrwert von Cartoons: Situationen können überspitzt dargestellt und Herausforderungen für Unternehmen ebenso plastisch wie humorvoll visualisiert werden.

Get your team to stop fighting and get working.

Bei der Konzeption der zentralen Sequenz diente mir die Slapstick-Komödie als Inspiration.

Weitere Geschichten kann man in Michael Boyles Blog nachlesen.

6 Sek. Mini-Clip (noch ohne Ton)

***

Unternehmensfilme und ppts mit Cartoons lebendig gestalten.

Ob in Form eines Unternehmensfilms oder im Rahmen einer Power Point Präsentationen – ein Willkommens-Maxerls (oder einer Maxeline) ist eine außergewöhnliche Möglichkeit, Botschaften auf humorvolle Weise nachhaltig zu verankern.

Einmal erstellt, kann eine Cartoon-Sequenz übrigens mit verschiedenen Tonspuren versehen werden. Somit bieten die Cartoon-Maxerln den Mehrwehrt der Mehrfachnutzung.

Erste Willkommens-Maxerln sind derzeit bereits für KundInnen von mir in Arbeit und werden im Laufe des Juni und Juli hier auf der Seite veröffentlicht.

Unternehmensfilm–Willkommens-Maxerl-Zeichnung

Und so entsteht das Willkommens-Maxerls:
In der App Animation HD werden auf dem iPad die Bewegungen händisch gezeichnet (in grau zu sehen: die Striche der vorigen Zeichnung, die “durchscheinen”.) So können Bewegungen definiert und in Folge millimetergenau “verschoben” werden – die obige Sequenz besteht übrigens aus 69 Einzelbildern.

Unternehmensfilm-Einzelbilder-image

 

BNI-Präsentationstraining-Goldene-Regel

Creative flipcharts, illustrated by Barbara Roth, cartoonsbyroth

***

Kreative Flipcharts gestalten

Ob in Trainings oder Vorträgen, ob bei Meetings oder im Kunden- oder Verkaufsgespräch – Flipcharts sind ein praktisches und die Kreativität förderndes Visualisierungstool.

Viele Menschen fühlen sich von Flipcharts allerdings eher gestresst.  “Ich kann nicht zeichnen,” höre ich oft.

Um hier zu entstressen, habe ich mir ein paar Tipps und Ideen überlegt, die dabei helfen, schöne, witzige und einzigartig kreative Flipcharts zu erstellen:

Tipp 1: Ein Motiv, das einem gefällt, kopieren

Auf A3- oder A2-Größe hochkopieren, unter das leere Flipchart legen und durchzeichnen.

Tipp 2: Ein Motiv öfters zeichnen

Nach der 20. Zeichnung geht’s erfahrungsgemäß schon viel leichter. Das klingt jetzt viel, ist es aber nicht. Im Falle des LÖFFLER Bürosessels habe ich damals sicher 70 oder mehr Zeichnungen gebraucht, bis ich die Füße mit den Rollen, die Rückenlehne, die Hände auf den Armlehnen und die Proportionen endlich “intus” hatte.

kreative-Flipcharts-Motiv-Indianer

Tipp 3: Einen Aktzeichenkurs belegen

Dabei man lernt in erster Linie, richtig hinzuschauen. Diese Erfahrung nützt einem dann auch fürs Zeichnen von anderen Objekten.

Tipp 4: Ein Flipchart-Training besuchen

Es gibt einige Personen, die sich auf Flipchart-Coaching spezialisiert haben. In Hamburg habe ich letztes Jahr Axel Rachow und Johannes Sauer erlebt, die ich beide empfehlen kann.

Flipcharts-kreativ-gestalten-Begeisterung

Tipp 5: Trotzdem zeichnen

Kinder machen es uns vor: Sie zeichnen einfach drauf los und stehen voll hinter ihren Werken. Wer sich diese Haltung zum Vorbild nimmt und mit Überzeugung und Selbstbewusstsein zeichnet, wird auch durch Krixikraxi-Maxerln begeistern können. Ein paar wunderschöne Beispiele dafür finden sich übrigens bei Picasso.

Tipp 6: Flipcharts fixfertig erstellen und drucken lassen

Und wer absolut nicht zeichnen will, hat die Wahl zwischen zwei ebenso praktistauglichen wie leicht umsetzbaren Varianten:

Motiv auf einem Flipchart einmal fixfertig erstellen lassen – und sobald die Seite “abgenudelt” aussieht, das Motiv immer wieder auf frische Flipchartsbögen kopieren (unter Flipchartbogen legen und durchzeichnen – siehe Tipp 1)

Motiv als Druck-pdf erstellen lassen und von einer Druckerei mitsamt dem ganzen Flipchart-Bogen drucken lassen – eine praktische Lösung für Motive, die man immer wieder benötigt. Im Raum Wien wird der Druck von personalisierten Flipcharts z.B. von Druck.at angeboten.

Ich wünsche viel Spaß beim kreativen Gestalten von Flipcharts!

Kreative-Flipcharts-Motiv-indianer-2

Die Flicharts in diesem Artikel wurden anlässlich des Präsentationstrainings des Business Netzwerk International (BNI) am 16. Februar erstellt. Barbara Roth ist Mitglied des Chapters Bach.

Maxerl-voellig-verwirrt

Präsentieren mit Cartoons – die 5 wichtigsten Tipps

Catoons bringen Leben und Abwechslung in Präsentationen. Aber was noch wichtiger ist: Mit Cartoons lassen sich zentrale Aussagen humorvoll & nachhaltig in den Köpfen des Publiums verankern.

***

1. Wie viele Cartoons verträgt meine Präsentation?

Das hängt u.a. von der Anzahl der Folien ab und von der Frage, wie viele wichtige Punkte Ihre Präsentation enthält. Mit 5 bis 7 Cartoons liegen Sie auf alle Fälle immer im grünen Bereich.

2. Wo in der Präsentation verwende ich Cartoons am besten?

Es gibt zwei entscheidende Positionen:

  1. Der “Starter-Cartoon”  am Anfang der Präsentation bringt das Motto Ihrer Präsentation auf den Punkt.
  2. Der “Abschluss-Cartoon” ist der zweitwichtigste Cartoon und steht auf einer der letzten Folien. Er kann z.B. dafür genutzt werden, einen Call-to-Action zu unterstützen.
3. Wie verteile ich die restlichen Cartoons in der Präsentation?

Diese Entscheidung erfordert etwas strategisches Fingerspitzengefühl. Überlegen Sie sich, welche Inhalte Ihrem Publikum in Erinnerung bleiben sollen. Diese betonen Sie dann mit den passenden Cartoons.

4. Wo und wie positioniere ich die Cartoons?

Cartoons sind sehr viel schneller zu erfassen als Text. Daher sollten die Cartoons:

  • oberhalb oder links von Textblöcken positioniert sein.
  • evt. auch auf einer Extrafolie stehen.
  • Falls der Cartoon mit einer Überschrift kombiniert wird, sollte diese besser unterhalb des Cartoons stehen.
  • Ab ca. 10 Cartoons sollte die Position der einzelnen Cartoons variieren – so wird die Präsentation dynamischer und abwechslungsreicher.
5. Was ist vom Layout/Design her zu beachten?

Wichtig ist ein ausgewogenes Verhältnis von Text und Cartoon:

  • Wenn die Schrift zu wuchtig ist, geht der Cartoon unter. Ist der Cartoon zu dominant, überlagert er die Botschaft der Präsentation.
  • Ein “Bauchladen” an vielen unterschiedlichen Cartoons (groß/klein, unterschiedlicher Stil, bunt/schwarzweiß, hoch/niedrig aufgelöst) könnte wie “aus dem Internet zusammengeklaut” wirken und sollte vermieden werden.

Ich wünsche viel Erfolg!

Und wer jetzt noch mehr über Cartoons wissen will, kann sie hier in zwei Minuten noch schnell über die Einsatzmöglichkeiten in der Unternehmenskommunikation informieren.

Cartoon-begeistertes-Publikum

Roth-und-Blom-Trainingstools-Rolle-1

Rolle 1: Rolle der Lebensgeschichten

***

Roth und Blom Trainingstools für die Arbeit mit Flüchtlingen & MigrantInnen

Ende 2015, am ersten Höhepunkt der so genannten “Flüchtlingskrise”, sagten wir uns: Wir wollen etwas tun!

Wir, das waren ich und meine langjährige Bekannte, Dr. Ulrike Blom, Psychotherapeutin mit langjähriger Erfahrung in der transkulturellen Beratung von MigrantInnen.

Aus einer vagen Idee entstand eine erfolgreiche Kooperation. Nach 9 Monaten intensiver Entwicklungszeit präsentierten wir im September 2016 unsere druckfrischen Trainingstools erstmals auf der Fachmesse Tipps & Tools in Hamburg.

In Folge entstand die Roth und Blom Webseite, wo das Trainingstool auch online gekauft werden kann.

Roth-und-Blom-Trainingstools-Rolle-2

Rolle 2: Rolle des Migrationsverlaufs

***

Unterstützung für TrainerInnen, DaF/DaZ Lehrende, BeraterInnen & Ehrenamtliche

Die Roth und Blom Trainingstools bestehen aus drei Spielpläne (“Rollen”) und einer Vielzahl an Cartoon-Chips, die in Kombination als visueller, flexibler Rahmen für die interaktive Arbeit mit MigrantInnen dienen:

  • Bewältigungsstrategien zur Migration
  • Verbesserung des Kulturverständnisses
  • Erweiterung der interkulturellen Kompetenz

Roth-und-Blom-Trainingstools-Rolle-3

Rolle 3: Rolle zum Kulturverständnis

***

Für Orientierungs- und Wertekurse ebenso wie für DaF und DaZ Kurse

Die Roth und Blom Trainingstools können in der Einzelarbeit oder in Gruppen bis 12 Personen eingesetzt werden. Angepasst an die konkrete Situation, die Bedürfnisse der Teilnehmenden und die Arbeitsweise der TrainerInnen können die drei Rollen flexibel zum Einsatz kommen.

Das positive Feedback von begeisterten KundInnen bestätigt uns, dass unser Tool einen echten Nutzen und Mehrwert bietet – was uns ermutigt, unsere Tools ständig weiterzuentwickeln!

Breuss-Fastenkur-image-1

The well-known Breuss fasting as part of a new health regime – with 21 illustrations

***

Buchillustrationen zur Breuss Fastenkur

Als mich Christina Thomar, die Autorin, fragte, ob ich Lust hätte, ihr neues Buch zu illustrieren, war ich sofort begeistert.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits dreimal die Breuss Kur als Frühjahrs-Fastenkur erfolgreich hinter mich gebracht. Entsprechend fand ich sehr schnell Zugang zu dem Thema.

Aus meiner persönlichen Fastenerfahrungen, z.B: mit dem Salbeitee, konnte ich einen humorvollen Touch beisteuern.
Breuss-Fastenkur-Salbeitee-Illustration

Das Buch ist bei Amazon oder kann auch über Barbara Roth bestellt werden (einfach eine E-Mail an barbara.roth@cartoonsbyroth.com schicken.)

Breuss-Fastenkur-Buch-VSBreuss Fastenkur Buch RS

Die Softcover-Variante kostet 19,80, die Hardcover Variante 24,80, jeweils inkl. 10% MwSt.)

Breuss-Fastenkur-Bild-Tee-2

Pflegekongress-Cartoon-1

Die Zeichnung nach ihrer (scheinbaren) Fertigstellung: Der Säbelzahntiger (=unsere Ängste und negativen Glaubenssätze) springen uns an.

***

Live Zeichnen beim Pflegekongress 2016

Anlässlich des Pflegekongresses im Austria Center Vienna am 25. November 2016 durfte Barbara Roth Gabriele M. Hochwarter mit Live Zeichnen unterstützen.

Im Rahmen des Vortrags wurde auch das gerade neu erschienene Buch der bekannten Speakerin erwähnt: Über Säbelzahntiger, Sex und Energieräuber.

Live-zeichnen-Pflegekongress-Gabriele-Hochwarter

Gabriele M. Hochwarter in Action

Anknüpfend an den Buchtitel sollte ein Cartoon live auf der Bühne gezeichnet werden.

Spannung aufbauen durch Visual Storytelling

Der Bildaufbau war klassisches Visual Storytelling, das vor den Augen des Publikums seine Wirkung entfaltetet.

Pfelgekongress-cartoon-2

Weitere Elemente kommen ins Bild: Der Reifen wird ergänzt, der Mund der Person zu einem Lächeln verlängert. Jetzt ist die Zeichnung wirklich fertig. Die Botschaft des Vortrags und des Live Cartoons: Es ist möglich, seine persönlichen “Säbelzahntiger” in den Griff zu bekommen!