Comic Figuren Gesichter zeichnen Smileys

Comic Gesicht zeichnen – die 3 wichtigsten Emotionen

In diesem Artikel lernen Sie ganz schnell & leicht ein Comic Gesicht zeichnen. Indem Sie ganz einfach Emotionen zeichnen. Wir schauen uns die wichtigsten Emotionen an: Ein fröhliches Comic Gesicht, ein ängstliches Comic Gesicht und ein wütendes Comic Gesicht.

(Lesezeit ca. 10 Min.)

Comic Gesichter sind das wichtigste Element Ihrer Sketchnotes Figur

Wenn Sie Comic Gesichter zeichnen können, dann können Sie das wichtigste Element einer Figur zeichnen. Warum? Weil sich im Comic Gesichter spiegeln die Emotionen Ihres Sketchnotes Männchens widerspiegeln. Und diese Emotionen sind es, die Ihre Figur lebendig aussehen lassen, sympathisch wirken lassen und Ihre Zielgruppe zum Lachen bringen können. In diesem Artikel lernen Sie drei wichtigsten Gefühle ganz schnell und einfach mit wenigen Strichen zeichnen.

Emotionen zeichnen: 1. Glückliches & fröhliches Comic Gesicht zeichnen

Wenn Sie mit Emotion Zeichnen starten möchten, dann fangen Sie am besten damit an, glückliche und fröhliche Gesichter zu zeichnen. Positiven Emotionen zeichnen hat zwei Vorteile: Erstens lassen sich Gesichter mit positiven Emotionen am vielfältigsten einsetzen. Zweitens sind positive Emotionen auch am einfachsten zu zeichnen.

Und so geht’s:

Wenn Sie glückliche und fröhliche Gesichter zeichnen, können Sie sich ausschließlich auf das Zeichnen von Mündern konzentrieren. (Das ist ein wichtiger Unterschied zu ängstlichen, wütenden oder traurigen Gesichtern. Denn bei allen negativen Gefühlen brauchen Sie zusätzlich zum Mund auch noch die Augen.)

Beim Mund zeichnen brauchen Sie keine Zeichentechnik. Sondern einfach die Erkenntnis: Es handelt sich einfach nur um einen, maximal zwei nach oben gebogene Striche!

Dabei gilt die Faustregel:

Ein Strich: Je breiter und je stärker der Strich nach oben gekrümmt ist, desto fröhlicher oder glücklicher sieht die Figur aus.

Zwei Striche: Je größer die Mundöffnung ist, desto mehr scheint die Figur zu jubeln.

Online Workshop mit Cartoonistin Barbara Roth

Gratis Online Workshop

Das Erfolgsgeheimnis beim Sketchnotes & Comic Figuren Zeichnen. Videoaufzeichnung mit Sofort-Zugang!

Emotionen zeichnen: 2. Ängstliches Gesicht zeichnen

Beim ängstlichen Gesicht Zeichnen brauchen Sie einen negativen Mund. Zusätzlich brauchen Sie auch noch die Augen.

Auch hier ist keinerlei schwierige Zeichentechnik erforderlich. Sondern einfach nur das Wissen, welchen Strich Sie wie setzen müssen, um die richtige Emotion rüberzubringen.

  1. Mund: Sie zeichnen einen nach unten gebogenen Strich. Wie beim fröhlichen Gesicht gilt auch hier: je breiter und je gekrümmter der Strich ist, desto ängstlicher wird die Figur nachher aussehen.
  2. Augen: Sie zeichnen zwei schräge Striche. Diese Striche können Sie als Augenbrauen oberhalb der Augen zeichnen oder auch direkt in die Augen hinein. (Wo genau Sie die Striche zeichnen hängt auch davon ab, ob Ihre Augen große Kreise sind wie bei meinen Gesichtern – oder ob Sie Augen vielleicht einfach nur als Punkte zeichnen.) Wichtig ist dabei: Die Striche verlaufen von innen nach außen schräg nach unten.)

Optional können Sie Ihrem Sketchnotes Männchen auch noch Tränen ins Gesicht zeichnen. Wobei Sie feststellen werden: Das Gefühl der Trauer wird bereits durch die Striche an den Augen hervorgerufen.

Sketchnotes Comic Figur Mann mit überraschtem Gesichtsausdruck zeichnen

Entfesseln Sie Ihre Kreativität & Ihr Zeichentalent

Ganz einfach mit unseren Online Zeichenkursen, in denen Sie Comic Figuren, Comics und Cartoons fürs Business zeichnen lernen.

Emotionen zeichnen: 3. Wütendes Comic Gesicht zeichnen

Das wütende Comic Gesicht ist dem ängstlichen Gesicht sehr ähnlich. Kein Wunder, es sind ja beides negative Emotionen. Jetzt ist natürlich die Frage: Wie unterscheiden Sie beim Emotionen Zeichnen zwischen einem traurigen und wütenden Gesicht? Ganz einfach:

  1. Mund: Sie zeichnen einen nach unten gebogenen Strich – genau wie beim ängstlichen Gesicht.
  2. Augen: Sie zeichnen zwei schräge Striche. Allerdings verlaufen die Striche von der Nasenwurzel schräg nach oben.

Optional können Sie zusätzlich durch einen zweiten Strich eine Mundöffnung zeichnen und so Ihre Figur zusätzlich aggressiv aussehen zu lassen. (Da es dabei ein bisschen Fingerspitzengefühl bei der richtigen Positionierung braucht, würde ich Ihnen diesen Schritt erst im nächsten Schritt empfehlen. Mein Tipp: die Mundöffnung seitlich zeichnen.)

Sie sehen: das ängstliche Gesicht und das wütende Gesicht unterscheiden sich durch die Augen. Daher genügt es nicht, nur einen nach unten gebogenen Mund zu zeichnen. Denn allein dadurch ist noch nicht klar, ob Sie Angst zeichnen oder ein trauriges Gesicht. Erst durch die Augenbrauen wird 100% klar, welche Emotion Sie zeichnen.

Online Workshop mit Cartoonistin Barbara Roth

Gratis Online Workshop

Das Erfolgsgeheimnis beim Sketchnotes & Comic Figuren Zeichnen. Videoaufzeichnung mit Sofort-Zugang!

Barbara Roth MA, international führende Business Cartoonistin

„Ich unterstütze Sie dabei, das in Ihnen schlummernde Talent zum Leben zu erwecken – so dass Sie ganz schnell & leicht ins Zeichnen kommen.“

Online Workshop mit Cartoonistin Barbara Roth

Weitere Inspirationen…

Gratis Workshop Videoaufzeichnung

Online Workshop Cartoonistin Barbara Roth

Lernen auch Sie das Erfolgsgeheimnis beim Sketchnotes und Comic Figuren Zeichnen kennen!

Gratis Workshop Videoaufzeichnung

Lernen auch Sie das Erfolgsgeheimnis beim Sketchnotes und Comic Figuren Zeichnen kennen!